Der neue Geschäftsführer András Puskás im Gespräch

András Puskás, Designierter Geschäftsführer
043 477 66 54, puskas@zakag.ch

Der designierte Nachfolger in der Geschäftsführung der Zahnärztekasse AG, András Puskás, sieht keine Veranlassung für einen Strategiewechsel des Unternehmens. Die Zahnärztekasse AG soll für Zahnärztinnen und Zahnärzte in der ganzen Schweiz auch in Zukunft ein sicherer, zuverlässiger und innovativer Outsourcing-Partner sein. Im Kurzinterview vermittelt er einen Eindruck von seiner unternehmerischen Haltung und gibt auch einige persönliche Gedanken preis.

Herr Puskás, Sie werden per 1. Januar 2022 die Geschäftsführung der Zahnärztekasse AG übernehmen. Was reizt Sie an dieser Herausforderung?

Nach meiner langjährigen Tätigkeit in Führungspositionen renommierter Firmen der Finanzindustrie bot sich mir die Chance, an die Spitze eines kleinen, aber feinen Unternehmens zu treten. Diese Gelegenheit habe ich beim Schopf gepackt.

Welche Ziele verfolgen Sie als Geschäftsführer für die Zahnärztekasse AG?

Ich setze auf Kontinuität. Die Zahnärztekasse AG ist seit weit über zwei Jahrzehnten erfolgreich unterwegs und hat sich im Markt der Finanz-Dienstleistungen für Zahnarztpraxen schweizweit als Marktführerin fest etabliert. Es gibt keinen Grund, das Steuer herumzureissen.

Also bleibt bei der Zahnärztekasse AG alles beim Alten?

Kontinuität bedeutet nicht Stillstand. Unsere Kundinnen und Kunden entwickeln sich permanent weiter und wir uns mit ihnen. Die persönliche Pflege der Kundenbeziehungen ist bei der Zahnärztekasse AG eine Tradition, die ich konsequent weiterführen werde. Diese Nähe zum Markt versetzt uns in die Lage, neue Kundenbedürfnisse frühzeitig zu erkennen und unser Angebot entsprechend auszurichten.

Wie nehmen Sie Ihre Führungsverantwortung wahr?

Nach innen verstehe ich mich als Coach, dessen Aufgabe es ist, die Mitarbeitenden zu motivieren und ihnen ein Umfeld zu bieten, in dem sie ihr Bestes geben können. Unsere Kundinnen und Kunden sollen mich als lösungsorientierten Menschen erleben, der zuhören kann und offen ist für ihre Anliegen und Wünsche.

Wie gelangen Sie zu guten unternehmerischen Entscheidungen?

Ich interessiere mich für unterschiedliche Standpunkte und Sichtweisen. Ich setze mich offen und vorurteilslos mit anderen Meinungen und Beurteilungen auseinander und gelange auf diese Weise zu umfassenderen und ausgewogeneren Einschätzungen. Ich bin überzeugt, dass dieser Weg zu besseren Entscheidungen und tragfähigeren Lösungen führt.

Woraus schöpfen Sie Energie für Ihre anspruchsvolle Führungstätigkeit?

Ich bin ein leidenschaftlicher Musikliebhaber, wobei ich mich nicht auf eine bestimmte Musikrichtung festlege. Mich fasziniert die Vielfalt von Ausdrucksformen in der Musik, von denen jede ihre Geschichte, ihre Ausprägung und ihren Charakter hat. Eine nahezu unerschöpfliche Energiequelle ist auch das Familienleben, in dem sich mit zwei heranwachsenden Töchtern eine mitunter anstrengende, aber stets inspirierende Dynamik entfaltet.